Stationärer Eingriff

Stationärer Eingriff
Die meisten stationären Eingriffe erfolgen nüchtern stationär, dass will heissen, dass sie am Operationstag in den Spital eintreten. Dies bedingt aber, dass Sie vorgängig in der Anästhesiesprechstunde waren wo mit Ihnen die Anästhesieform (Teil- oder Vollnarkose) besprochen wir.
1-3 Tage vor dem Einfriff werden sie in die Anästhesiesprechstunde aufgeboten. Dort wird ein Narkosearzt mit ihnen das Vorgehen besprechen und mit ihnen das optimale Anästhesieverfahren festlegen.

Anlässlicher diese Sprechstunde werden sie auch von Kopf bis Fuss untersucht und es werden falls nötig noch zusätzliche Untersuchungen gemacht wie Röntgen, Labor, EKG.